Umbau des Erdgeschosses im Hauptquartier der Heilsarmee, Bern

Ein neuer Mittelpunkt für ein offenes Haus.

Die Heilsarmee ist bekannt für ihre bedingungslose Nächstenliebe und ihre offenen Türen. Mit dem neuen Innenarchitektur-Konzept konnte diese Offenheit auch in das Erdgeschoss des denkmalgeschützten Hauptquartiers im Stadtzentrum von Bern übersetzt werden. Der neue Eingangsbereich, das Foyer zum grossen Saal und das neue Bistro wurden grosszügig und hell umgebaut und laden Gäste wie auch Mitarbeitende zum Zusammenkommen ein. mehr erfahren

In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro WFSZ aus Bern wurde das gesamte Erdgeschoss saniert und seiner ursprünglichen Bauform wieder angeglichen. Die Rundung um das Haupttreppenhaus, welche alle Geschosse des imposanten Stadthauses miteinander verbindet, konnte freigelegt werden und verbindet die neu geschaffenen Räume grosszügig miteinander. Die Räume des ehemaligen China Restaurants konnten wieder in die Bausubstanz integriert werden und bieten nun Platz für den Mittelpunkt des Gebäudes und die Erholungsoase der Mitarbeitenden, das Bistro.
Natürliche und dem Baujahr des Hauses getreue Materialien wie der Terrazzo, der Fischgratparkett und die warme Eiche bilden zentrale Elemente der neuen Innenarchitektur. Mit frischen, kontrastreichen Bunttönen wird das Farbkonzept abgerundet. Es entstehen eine angenehme Spannung zwischen der Bestandesarchitektur und dem Neuen. Die stilvolle, akzentuierte Café-Atmosphäre lädt zum Verweilen, Austauschen und Geniessen ein. Durch die gerichtete und entblendete Beleuchtung entsteht eine wohnliche und behagliche Grundstimmung, welche von glasigen, dekorativen Leuchten ergänzt wird. lese weniger

Projektart: Umbau, Personal Cafeteria
Realisierung: 2024
Leistungen: Innenarchitektur | Entwurf & Design, Innenausbauplanung, Gestalterische Gesamtleitung
Fotografien: Phil Wenger
innenarchitektur_architektur_restaurant_cafeteria_heilsarmee_bern-02b
innenarchitektur_architektur_restaurant_cafeteria_heilsarmee_bern-06